6) Änderung der Geschäftsbedingungen für die Nutzung des Internetbankings „George“: Die Bank wird Bestellungen, die in George in der Zeit von Montag bis Freitag von 7:30 Uhr bis 22:00 Uhr aufgegeben werden, weiterleiten. Bestellungen, die außerhalb dieses Zeitraums oder an Tagen eingehen, an dem der ausgewählte Handelsplatz nicht handelt, werden notiert und zur Übertragung zu Beginn des nächsten Handelstages oder zur Zugänglichkeit unseres Handelspartners geplant. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass die Bestellung zum aktuellen Kauf- oder Verkaufskurs der vom jeweiligen Kunden ausgewählten Börse oder in einem anerkannten alternativen Handelssystem ausgeführt wird. Die auf dieser Website bereitgestellten Informationen und Aussagen stellen kein Angebot zum Abschluss eines Beratungsvertrages dar. Für eine persönliche Beratung wenden Sie sich bitte an einen Vertreter der Sparkasse. Der Kunde ist verpflichtet, die durch diesen Dienst bereitgestellten Marktdaten nur für eigene Zwecke zu nutzen und sich zu verpflichten, die erhaltenen Informationen nicht zu handeln oder kommerziell zu verarbeiten, noch dritten Dritten dies zu gestatten. Kunden verpflichten sich, George nicht für rechtswidrige Zwecke zu verwenden oder eine solche Nutzung durch Dritte zuzulassen. Ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Bank sind Kunden nicht berechtigt, Informationen über Wertpapiermarktinformationen von George oder Informationen an Dritte weiterzugeben oder Dritten die Nutzung von Informationen zu ermöglichen oder auf andere Weise diese Informationen zu verbreiten oder zu veröffentlichen. Die Kunden verstehen, dass Informationen, die von der Bank von externen Lieferanten bezogen oder von externen Quellen in das Informationssystem eingespeist und von der Bank als solche gekennzeichnet werden, aufgrund des betreffenden Datenvolumens nicht der Bank zugeordnet oder von ihr überprüft werden können. Sollte der Bank jedoch die Ungenauigkeit der bereitgestellten Informationen bekannt werden, verpflichtet sich die Bank, diese Informationen unverzüglich berichtigen oder löschen zu lassen. Das Kreditinstitut wird dem Kunden spätestens zwei Monate vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Inkrafttretens Änderungen dieser Geschäftsbedingungen für die Nutzung des Internetbanking „George“ vorschlagen und auf die betroffenen Bestimmungen hinweisen. Die Zustimmung des Kunden gilt als erteilt, es sei denn, das Kreditinstitut erhält vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt, zu dem diese Änderungen in Kraft treten, einen schriftlichen Einwand vom Kunden.

Das Kreditinstitut weist den Kunden im Änderungsvorschlag darauf hin. Sparkassen werden nicht betrieben, um hohe Gewinne zu erwirtschaften. Dies bedeutet, dass sie in der Regel keinen signifikanten Risiken ausgesetzt sind. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie immun gegen finanzielle Probleme sind. Aus diesem Grund hat die Sparkassen-Finanzgruppe am 3. Juli 2015 ein institutionelles Sicherungssystem eingeführt, das nach dem Einlagensicherungsgesetz (EinSiG) als gesetzliches Einlagensicherungssystem anerkannt wurde. Wird „George“ in den nachstehenden Geschäftsbedingungen verwendet, bezieht es sich auf ein Internetbanking, wie es von Der Bank und Sparkassen bereitgestellt wird. Diese Methode steht nur Kunden zur Verfügung, die sich bereits für das Online-Banking registriert haben. Bei der Auswahl dieser Methode werden Sie zunächst auf die Online-Banking-Homepage gebracht.